Bolton Abbey Priory and stepping stones Copyright Moira Smith

Die Top 10-Sehenswürdigkeiten

Die Dales sind gespickt mit absolut sehenswerten Orten, die es uns nicht leicht machen, diese zu einer Liste der Top 10-Sehenswürdigkeiten, an denen wirklich kein Weg vorbeiführt, zusammenzufassen. Wir haben es aber dennoch geschafft:

  • Malham Cove, Gordale und Janet’s Foss. Eine atemberaubende Klippe, eine beeindruckende Schlucht und ein imposanter Wasserfall, alle über einen relativ leichten Fußweg miteinander verbunden.
  • Aysgarth Falls. In den Dales wimmelt es nur so von Wasserfällen, wobei Aysgarth Falls wohl der bekannteste Wasserfall ist. Er mag zwar nicht der höchste sein, ist aber dafür umso imposanter, vor allem nach starkem Regen.
  • Unsere Vorzeige-Höhlen. Kein Besuch in den Dales wäre ohne einen Besuch unter der Erde komplett. Denn schließlich befindet sich hier das längste durchgehende Höhlensystem des Landes mit gigantischen Höhlenschächten wie Gaping Gill und über 2500 Höhlen.
  • Wanderung zu den Ingleton Waterfalls. Der berühmte Weg windet sich an einer Seite der Klamm hoch und an der anderen wieder hinunter. Ein klassischer Wanderweg.
  • Ribblehead Viadukt. Die Bahnstrecke von Settle nach Carlisle ist eine atemberaubend schöne Strecke, teilweise aufgrund der imposanten Viadukte, die für den Bau der Strecke notwendig waren.
  • Bolton Abbey. Wunderschöne Wege in Ufernähe, durch Wälder und Moorlandschaften, Picknicks am River Wharfe, Trittsteine, Cafés, Abteiruinen – ein Ausflug, der Ihnen bestimmt in Erinnerung bleiben wird.
  • Bolton Castle. Überhaupt nicht bei Bolton Abbey! Eine atemberaubende, gut erhaltene mittelalterliche Burg in Wensleydale mit einem vielfältigen Angebot – Greifvogel-Flugvorführungen, Bogenschießen und Füttern von Wildschweinen.
  • Fountains Abbey. Dieses beeindruckende Weltkulturerbe im Besitz des National Trust umfasst die Abtei und wunderschöne Gartenanlage von Studley Royal.
  • Buttertubs Pass. Es ist zugegebenermaßen nur eine Straße, aber was für eine Straße! Sie ist berühmt für die besonders dramatischen Szenen, die sich hier beim Grand Départ der Tour de France 2014 abgespielt haben. Lesen Sie aber weiter, um zu erfahren, wie sie zu ihrem Namen gekommen ist.
  • Pendragon Castle. Diese stimmungsvolle Ruine beeindruckt durch ihre imposante Lage im Mallerstang-Tal. Die Verbindung zu König Artus ist etwas fraglich, dafür aber sind andere Geschehnisse im Laufe der Geschichte der Burg wesentlich bekannter.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen. Warum werfen Sie nicht einen genaueren Blick auf unsere Top-Attraktionen?